Schmerzensgeldtabelle

Hier finden Sie eine aktuelle Tabelle mit den DSGVO-Schmerzensgeldern, die bisher von Gerichten zugesprochen wurden. Die Tabelle kann für Sie einen Anhaltspunkt bieten, mit wie viel Schmerzensgeld Sie rechnen können. Der tatsächliche Wert hängt jedoch von verschiedensten Faktoren ab und ist jeweils eine Einzelfallentscheidung des Gerichts.

VerstoßBetragAktenzeichen
   
Unerwünschte Werbe-E-Mail
50 €AG Diez, Urteil vom 7.11.2018 – 8 C 130/18 
Unzulässige Videoüberwachung
7000 €LAG Hessen, Urteil vom 25.10.2010 – 7 Sa 1586/09
Unzulässige Videoüberwachung
1000 €EGMR, Entscheidung vom 28.11.2017 (70838/13)
Je Monat verspätete Auskunft und je inhaltlichem Mangel der Auskunft
500 €ArbG Düsseldorf, Urteil vom 05.03.2020 – 9 Ca 6557/18
Je Monat verspäteter Auskunft
500 €ArbG Neumünster, Urteil vom 11.08.2020 (1 Ca 247 c/20)
Veröffentlichung von Mitarbeiterfoto auf Facebook
1000 €ArbG Lübeck, Beschluss vom 20.06.2019 – 1 Ca 538/19
Mahnung für Schönheits-OP-Rechnung nicht an Patient sondern an deren Arbeitgeber versandt
1200 €OLG Frankfurt, Beschluss 05.12.2019 – 8 U 164/19
Veröffentlichung von Gesundheitsdaten
1500 €ArbG Dresden, Urteil vom 26.08.2020 – 13 Ca 1046/20
Veröffentlichung von Gesundheitsdaten
4000 €AG Pforzheim, Urteil vom 25.03.2020 – 13 C 160/19
Unzulässige Meldung an Auskunftei
1000 €LG Lüneburg, Urteil vom 14.07.2020 – 9 O 145/19
Offenlegung von Bewerberdaten an einen Dritten und Verstoß gegen Art. 34 DSGVO
1000 €LG Darmstadt, Urteil vom 26.05.2020 – 13 O 244/19
Weitere Veröffentlichung einer PDF-Datei nach Ende des Arbeitsverhältnisses
300 €LAG Köln, Urteil vom 14.09.2020 – 2 Sa 358/20
Nichtlöschung von Daten auf einem wiederaufbereiteten Laptop
800 €AG Hildesheim, Urteil vom 05.10.2020 – 43 C 145/19 
Unbefugte Veröffentlichung von Mitarbeiterfotos
5000 €ArbG Münster, Urteil vom 25.03.2021 – 3 Ca 391/20
Auskunft nach Art. 15 DSGVO im Arbeitsverhältnis erst nach 6 Monaten und auch dann nicht vollständig 1000 €LAG Hamm, Urteil vom 11.05.2021 – 6 Sa 1260/20

BAG, Urteil vom 04.05.2022 – 2 AZR 363/21
Datenschutzwidriger Versand von Werbe-E-Mails300 €AG Pfaffenhofen, Urteil vom 09.09.2021 – 2 C 133/21
Rechtswidrige Einmeldung bei der Schufa5000 €LG Mainz, Urteil vom 12.11.2021, 3 O 12/21
unzulässige Detektivbeobachtung eines mutmaßlich „krankfeiernden“ Arbeitnehmers1500 €LAG Hessen, Urteil vom 18.10.2020 – 16 Sa 380/20
Unverschlüsselt und an falschen Empfänger versendete Gesundheitsdaten 2000 €OLG Düsseldorf, Urteil vom 28.10.2021 – 16 U 275/20
Unzulässige Verarbeitung von Vorstrafen der betroffenen Person5000 €OLG Dresden, Urteil vom 30.11.2021 – 4 U 1158/21
Nutzung von Google Fonts auf einer Website100 €LG München, Urteil vom 20.01.2022, 3 O 17493/20
Auskunft nach DSGVO verspätet (Fristverlängerung erst nach Ablauf der Monatsfrist beantragt)1250 €LAG Niedersachsen, Urteil vom 22.10.2021 – 16 Sa 761/20
Unrechtmäßige Weitergabe von Beschäftigtendaten (Stammdaten) durch Personalabteilung an Konzernmutter2000 €LAG Hamm, Urteil vom 14.12.2021 – 17 Sa 1185/20
Negativeintrag einer Auskunftei trotz späterer Zahlung der Schuld5000 €LG Hannover, Urteil vom 14.02.2022 – 13 O 129/21
Hackerangriff auf gespeicherte Daten war möglich, keine ausreichenden technischen Schutzmaßnahmen2500 €LG München I, Urteil vom 09.12.2021 – 31 O 16606/20
Offensichtlich unvollständige Auskunft, je Auskunft1000 €LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18.11.2021 – 10 Sa 443/21
Verspätete Löschung der Daten einer Ex-Arbeitnehmerin auf der Unternehmenswebsite1000 €ArbG Neuruppin, Urteil vom 14.12.2021 – 2 Ca 554/21
Weitergabe des Namens und der Adresse des Klägers an ein ärztliches Abrechnungszentrum ohne dessen Einwilligung1500 €AG Pforzheim, Urteil vom 27.01.2022, Az. 2 C 381/21
Unerwünschte Werbe-E-Mail25 €LG Heidelberg, Teilversäumnis- und Schlussurteil vom 16.03.2022, 4 S 1/21
Versehentliche Versendung von Kontoauszügen an Dritten500 €OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 14.04.2022 – 3 U 21/20
Daten waren für Dritte zugänglich1200 €LG Köln, Urteil vom 18.05.2022, 28 O 328/21
Meldung an die Schufa trotz noch streitiger Forderung500 €OLG Koblenz, Urteil vom 18.05.2022 – 5 U 2141/21
Nutzung von Videoaufnahmen einer Angestellten für ein Werbevideo ohne wirksame Einwilligung
2000€ ArbG Kiel, Beschluss vom vom 28.04.2022, 2 Ca 82 e/22

LAG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 01.06.2022, 6 Ta 49/22
Verspätete Auskunft nach Art. 15 DSGVO500 €OLG Köln, Urteil vom 14.07.2022 – 15 U 137/21
Weitergabe von Daten einer Arbeitnehmerin innerhalb des Konzerns8000 €


4000 €
LG Bochum, Urteil vom 22.01.2020 – I-2 O 186/19

OLG Hamm, Urteil vom 31.08.2021 – 9 U 56/20
Auskunft nach Art. 15 DSGVO erst nach 8 Monaten5000 €ArbG Berlin Teilurt. v. 15.6.2022 – 55 Ca 456/21
Videoüberwachung eines Mieters5000 €LG Berlin, Urteil vom 08.04.2022 – 63 O 213/20