Kategorie: Allgemein

Rb. Amsterdam – C/13/704937 / HA RK 21-247

Beschikking van 9 december 2021 in de zaak van 1. [verzoeker 1], wonende te [woonplaats] , 2. [verzoeker 2], wonende te [woonplaats] , verzoekers, advocaat mr. M. de Boorder te ’s-Gravenhage, tegen de vennootschap naar buitenlands recht HOIST FINANCE AB, gevestigd te Amsterdam, verweerster, gemachtigde de heer N. Mantezila. Verzoekers worden hierna afzonderlijk [verzoeker 1]…
Weiterlesen

SO w Warszawie – XXV C 2596/19, 06.08.2020

Sygn. akt XXV C 2596/19 WYROK W IMIENIU RZECZYPOSPOLITEJ POLSKIEJ Dnia 6 sierpnia 2020 r. Sąd Okręgowy w Warszawie XXV Wydział Cywilny w składzie następującym: Przewodniczący: Sędzia Sądu Okręgowego Paweł Duda Protokolant: sekretarz sądowy Natalia Rybińska po rozpoznaniu w dniu 6 sierpnia 2020 r. w Warszawie na rozprawie sprawy z powództwa M. K. przeciwko Towarzystwu…
Weiterlesen

JUDECĂTORIA SECTORUL UI 5 BUCUREȘTI – SECȚIA a II-a CIVILĂ, 06.02.2019

Dosar nr. XXXXXXXXXXXXX R O M Â N I A JUDECĂTORIA SECTORUL UI 5 BUCUREȘTI – SECȚIA a II-a CIVILĂ SENTINȚA CIVILĂ NR . 747 Ședința publică de la 06.02.2019 Instanța constituită din: PREȘEDINTE : C_______ S_____ D_________ GREFIER: A______ MĂDĂL I__ S____ Pe rol judecarea cauzei c ivil e privind pe reclamant a P______…
Weiterlesen

Uitspraak RECHTBANK ROTTERDAM zaaknummer: 9435922 \ CV EXPL 21-30280 uitspraak: 25 februari 2022 vonnis van de kantonrechter, zitting houdende te Rotterdam, in de zaak van [eiser], wonend in [woonplaats] , eiser, hierna te noemen: [eiser] , gemachtigde: mr. A.C. van ‚t Hek, tegen [gedaagde] , gevestigd in [vestigingsplaats] , gemeente [gemeente] , gedaagde, hierna te…
Weiterlesen

OGH – 9 ObA 120/19s vom 22.01.2020

Spruch Der Revision wird nicht Folge gegeben. Die beklagte Partei ist schuldig, der klagenden Partei die mit 418,78 EUR (darin 69,80 EUR USt) bestimmten Kosten des Revisionsverfahrens binnen 14 Tagen zu ersetzen. Text Entscheidungsgründe: Der Kläger war bei der Beklagten von 8. 5. 2017 bis 31. 1. 2018 als Außendienstmitarbeiter beschäftigt. Sein Bruttomonatsgehalt betrug 2.857,14 EUR. Zusätzlich erhielt der Kläger eine Umsatzprovision sowie…
Weiterlesen

LAG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18.11.2021 – 10 Sa 443/21

Tenor I. Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Arbeitsgerichts Berlin vom 21. Januar 2021 – 27 Ca 11237/19 teilweise abgeändert: a) die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger eine Entschädigung in Höhe von 2.000,00 € nebst Zinsen in Höhe von 5 % Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 31.12.2020 zu zahlen.…
Weiterlesen

LG München I, Urteil vom 09.12.2021 – 31 O 16606/20

Tenor Es wird festgestellt, dass die Beklagte verpflichtet ist, dem Kläger alle materiellen künftigen Schäden zu ersetzen, die dem Kläger durch den unbefugten Zugriff Dritter auf das Datenarchiv der Beklagten im Zeitraum von April bis Oktober 2020 entstanden sind. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger einen immateriellen Schadensersatz in Höhe von 2.500, – Euro…
Weiterlesen

ArbG Düsseldorf, Urteil vom 05.03.2020 – 9 Ca 6557/18 

Tenor: 1. Die Beklagte wird verurteilt, dem Kläger Auskunft über folgende Fragen zu erteilen: a)      die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten der klägerischen Partei seit dem 07.06.2018 verarbeitet werden und b)      die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden. 2. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 5.000 € nebst Zinsen iHv. 5 Prozentpunkten über dem…
Weiterlesen

LG Hannover, Urteil vom 14.02.2022 – 13 O 129/21

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 5.000,00 € nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 09.04.2021 zu zahlen. 2. Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger von vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten in Höhe von 282,15 € freizustellen. 3. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen. 4. Die Kosten des Rechtsstreits tragen…
Weiterlesen

AG Hildesheim, Urteil vom 05.10.2020 – 43 C 145/19  

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger ein Schmerzensgeld in Höhe von 800,- € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 05.12.2019 zu zahlen. 2. Die Beklagte wird weiter verurteilt, an den Kläger 147,56 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 05.12.2019…
Weiterlesen